Zeitarbeit nach Equal Pay durch MEYPERSONAL

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Den rechtlichen Rahmen für die Überlassung von Arbeitnehmern, die im Rahmen einer wirtschaftlichen Tätigkeit ausgeübt wird, definiert das deutsche Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG). Wer als Verleiher tätig werden will, bedarf einer behördlichen Erlaubnis durch die Bundesagentur für Arbeit. Ohne Erlaubnis sind die Verträge mit dem Entleiher unwirksam, und stattdessen gilt ein Arbeitsverhältnis zwischen Entleiher und Leiharbeitnehmer als zustande gekommen.

Seit 2003 wartet das AÜG mit entscheidenden Veränderungen auf, die zu wesentlich erweiterten Handlungsspielräumen führen. Sowohl das Befristungsverbot, das Synchronisationsverbot, das Wiedereinstellungsverbot sowie die auf maximal beschränkte Überlassungsdauer entfallen seitdem.
Gleichzeitig wurde der Gleichstellungsgrundsatz neu ins Gesetz aufgenommen. Mit diesem Grundsatz gilt gleiches Recht für alle: Wer einen Leiharbeitnehmer beschäftigt, muss demnach diesem dieselben Konditionen gewähren wie den eigenen Mitarbeitern. Das heißt, die Ansprüche hinsichtlich Arbeitsentgelt, Arbeitszeit, Urlaubsansprüche, Sozialleistungen bis hin zur Kantinennutzung sind gleich.

Anfahrt & Kontakt

MEYPERSONAL GmbH
Bahnhofstraße 38/40
D-22880 Wedel bei Hamburg

Tel. +49 (0) 41 03 / 18 82 9 – 0
Fax +49 (0) 41 03 / 18 829 – 29
kontakt@meypersonal.de

 

Mo-Do:09.00-13.00 Uhr
14.00-18.00 Uhr
Freitag:09.00-13.00 Uhr
14.00-16.00 Uhr
Meypersonal. Beraten, vermitteln, überlassen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Funktionieren unserer Webseite zu gewährleisten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen